Der Naturschutzpark VânătoriNeamț



geografische Lage


geografische Lage

Der im Jahre 1999 gegründete „Naturschutzpark Vanatori-Neamt” befindet sich im Norden des Kreises Neamt, an der Grenze mit dem Kreis Suceava und dehnt sich über die Gemeinden Cracaoani, Agapia, VanatoriNeamt sowie über die Kurorte Baltatesti und Oglinzi aus.
Der Park dehnt sich auf dem östlichen Abhang der Berge Stanisoarei (Unterteilung Neamtberge), auf der östlichen Seite der Östlichen Karpaten und über die (an den Östlichen Karpaten gehörenden) Unterkarpaten Neamt aus und deckt teilweise auch das Ozana- und das Cracaubecken.
Seine Fläche errreicht fast 31.000 Hektare, unter denen 26.000 bilden das Forstwesen.



die Bedeutung Park


die Bedeutung Park

Der Park beherbergt eine breite/reiche Palette der natürlichen, kulturellen und historischen Werte, am bedeutendsten ist aber seine Flora und Fauna. Die Tierwelt ist von seltenen oder von Aussterben bedrohten Tierarten dargestellt: der braune Bär, der Luchs, die Otter, der Auerochs oder die wilde Katze, der karpatische Hirsch und der Rehbock.

Die Hauptschutzflächen des Parks Vanatori Neamt sind der Silberne Wald, die Kupferwälder, das Schutzeichengebiet Dumbrava und das Schutzgebiet der Auerochsen und der karpatischen Fauna „Dragos Voda”.
„Der Silberne Wald” hat einen wichtigen Birkenbestand, manche davon sind 100 Jahre alt, während die „Kupferwälder” eine von der Steineiche beherrschte Naturschutzfläche ist, wo die Bäume bis 150 Jahre sind.
Das zwischen dem Tal des Baches Neamt und dem Tal des Baches Nemtisor liegende „Schutzgebiet Dumbrava” konserviert hundertjährige Eichen. Im Schutzgebiet für Auerochsen gibt es auch karpatische Hirschen, Löffler, Dachse und verschiedene Vogelarten.



Einzelheiten


Einzelheiten

Anschrift: Str. Zimbrului, Ortschaft Vânători Neamț
Telefon: +4 0233.206.002

Umgebungskarte

Sie wissen nicht, Ihre Stadt ? Kein Problem , die Lösung ist nur einen Klick entfernt !

Karte anzeigen